Technik SF Computer, Biotroniken und Roboter
Home Deltavektor SF Fantasy Realm Bildarchiv SF-Modellbau

Zurück zu Deltavektor-Übersicht / Universum / Technik


Computer, Biotroniken und Roboter

Technischer Stand der Konföderation von Arrakanth

Die Biotronik ist ein Computer, der aus zwei Komponenten besteht. Der sogenannte Maschinenteil verleiht der Biotronik Genauigkeit und Rechengeschwindigkeit, der Bioteil mit dem künstlich gezüchteten Gehirn (welches aber bei weitem nicht an ein menschliches heranreicht) sorgt für Flexibilität und Kreativität.


Technische Entwicklung in der Milchstraße

Jahr AD

Jahr GZ

Technische Entwicklung

2 688

-853

Entwicklung optoelektronischer logischer Schaltungen (photonische Nuklei).

2 710

-831

Erste echte Roboter.

3 320

-220

Nach dem Kontakt mit den Ganikoi werden Biotroniken eingeführt.

4 300

760

Biotroniken haben erstmals echte Intelligenz erreicht.

8 742

5 201

Einführung einer vollkommen neuartigen Generation von Biotroniken. Zusammenschaltung zu einem Biotronik-Kollektiv.

9 200

5 700

Maschinen haben die Fähigkeiten zur Autoreparatur und Anpassung an neue Anforderungen durch Autorestrukturierung erlangt.

9 250

5 709

Die Entwicklung der AI-NI-Interfaces ist soweit fortgeschritten, dass komplexeste Gedankengänge und Sinneseindrücke zwischen Biotroniken und Sophonten übertragen werden können. Dies erlaubt jedem Bürger ständigen gedanklichen Sofortzugriff auf das biotronische Datennetz.

9 750

6 209

Bildung von Kollektivintelligenzen durch AI-NI-Interfaces möglich.

10 050

6 509

Erste Versuche zur Kombination von AI-NI-Interfaces mit Energiemodulatoren und Hyperenergiezapfern zur Bildung eines Quasi-Psionischen Moduls (QPM).

11 400

7 850

Quasi-Psionische Module ersetzen einfache AI-NI-Interfaces als Schnitstelle zum galaktischen biotronischen Datennetz.


Zurück zu Deltavektor-Übersicht / Universum / Technik


Kontakt Neu auf dieser Site Über THOR ALOC Links Deltavekor Download-Bereich